Anquatschversuch in Hannover!?

Am Mittwoch, den 28.04.2010 bekam eine Person aus Hannover einen mysteriösen Brief zugestellt.
Der Brief beinhaltete lediglich die Adresse der Betroffenen, eine Einladung zu einem „vertraulichem Gespräch“ und eine Handynummer unter der sich die Betroffene melden sollte.
Den Absender suchte man vergebens.

Am Folgetag, den 29.01.2010 kam es zu einem Telefongespräch zwischen der Betroffenen und einer uns unbekannten, männlichen Person (siehe Mitschrift unten).
Weitere Gespräche fanden nicht statt.

Da wir nach dem geführten Gespräch davon ausgehen, dass es sich um einen „Anquatschversuch“ des Verfassungs- oder Staatsschutzes handelt, haben wir uns dazu entschlossen den Brief, sowie den Mitschnitt des Gespräches öffentlich zu dokumentieren.

Eine derartige Vorgehensweise, um vermeintliche Aktivist_Innen der linken Szene als Vertrauens- und Informationsperson zu gewinnen, war uns bislang nicht bekannt.

Falls du auch einen solchen Brief erhalten hast, melde dich bei der Roten Hilfe Hannover!
Das Treffen findet jeden 1. Sonntag im Monat um 16 Uhr im UJZ Kornstraße statt.

Anna und Arthur halten´s Maul!

Dokumentiert von indymedia