[10 Jahre Rote Hilfe Hannover] Fest und Konzert

Fest zum 10jährigen Bestehen der Roten Hilfe Ortsgruppe Hannover im UJZ Korn.
Mit dabei die live Musik von der Gruppe ewo2.

Das Kleine Elektronische Weltorchester (ewo2)

Viele Gewerkschafter und Gewerkschafterinnen kennen den Liedermacher Bernd Köhler noch unter seinem Spitznamen „Schlauch“ und erinnern sich vielleicht an das Stück „Nazis raus aus unserer Stadt“ aus den 1970ern.. Einer, der mit ihm schon seit über 20 Jahren tourt und musiziert, ist Hans Reffert, Gitarrist der deutschen Rock-Legende „Guru Guru“. Dazu kommt Christiane Schmied und zusammen bilden sie das „Kleine Elektronische Weltorchester (ewo2)“.

ewo2 sind für den Fortschritt, den man auch hören kann. Sie bedienen sich digitaler und elektronischer Mittel und sind dabei ebenso kämpferisch wie experimentierfreudig. Das kleine elektronische Weltorchester ist ein musikalisch-politisches Projekt ohne parteispezifische Zuordnung, das seit rund 10 Jahren die linken Bewegungen und künstlerischen Randbereiche in dieser Republik unterstützt und mit gestaltet.

Aktuell ist ewo unterwegs mit „avanti popolo“, neu bearbeiteten Widerstandsliedern aus unterschiedlichen Ländern und Epochen. Wie der Titel schon sagt: Klassiker der Linken werden gespielt. Es zeigt sich, sie können gespielt werden, ohne daß die Leute für dumm verkauft werden. Auf der Platte „avanti popolo“ gibt es keinen Kitsch, keine Überwältigungsästhetik und keine Oldies-but-Goldies-Lügen. Ewo2 können sogar „Die Internationale“ bringen, daß man ganz gespannt ist. „Free Mumia“ dann mit Schmackes, Big Beat und Call and Response und „Linker Marsch“ eher ironisch, aber nicht denunziatorisch. Gespielt wird „für die Sache der Linken“, um den „roten Stern zum tanzen bringen“.

In Kooperation mit dem UJZ Korn und Jump Up.