Archiv für April 2007

REVOLTE SPRINGEN präsentiert „KLEIN STATT LEBEN“

Eine poetische PöbelPopProvinzPosse mit Revolte Springen im UJZ Korn

Eine verdammt kleine Stadt, ein Kiosk, die Post, die Feuerwehr, Bürgermeisterin und Pastorin und direkt nebenan das älteeinerste Atomkraftwerk der Welt – die Touristenattraktion! Alles läuft so weit, so gut. Doch als das AKW eines Tages nach China exportiert wird, bricht der lokale Tourismus und mit ihr die kleinstädtische Idylle zusammen.
Ohne die sicheren Einnahmen wachsen Angst und Ungewissheit. Neue Autoritäten entstehen, Auswege werden gesucht und unkonventionelle Pläne geschmiedet, die nur für Wenige der Beteiligten gut enden können.

Das Berliner Musik-Theaterkollektiv „Revolte Springen“ erzählt mit groteskem Humor, direkten Worten und echtem Talent für Trash, eine absurde Geschichte über die aktuelle Zuspitzung der Verhältnisse und deren Auswirkung auf das menschliche Miteinander.
Die Protagonist_innen werden in ihrer ganzen widersprüchlichen Zerrissenheit gezeigt in unserer Gegenwart, in der für linke Utopien zwar im Kopf noch Platz ist, aber kaum im gelebten, sich überschlagenden Alltag.

Die neunköpfige Darsteller_innen Crew hat ihre Spiellaune, ihren comicartigen „Kleinkunst-Punk“-Stil und den subversiven Trash weiterentwickelt. Nach dem Untergrund-Erfolg „Freiheit Satt!“, das dreimal auf Tour quer durch die Republik ging, ist erneut ein abendfüllendes, unterhaltsam-bissig-tiefgründiges Programm zu erwarten.

Musikbesetzung: Gesang, Schlagwerk und Geräuschefabrik, Gitarren, Ukulele, Geige, Bass, Posaune, Trompete, Saxophon, Keyboard, Quetsche.